Schweissen MIG-MAG Schweissgeräte

  • MIG - MAG - WIG Inverter STARMIG 200 Amp Schweissgerät – Bild 1
    MIG - MAG - WIG Inverter STARMIG 200 Amp Schweissgerät – Bild 2
    MIG - MAG - WIG Inverter STARMIG 200 Amp Schweissgerät – Bild 3
    MIG - MAG - WIG Inverter STARMIG 200 Amp Schweissgerät – Bild 4
    MIG - MAG - WIG Inverter STARMIG 200 Amp Schweissgerät

    1250,00 € 1190,00 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Solderflash MIG-Löt Gerät - hochfester verzinkter Stahlbleche
    Solderflash MIG-Löt Gerät - hochfester verzinkter Stahlbleche

    349,90 € 299,90 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb

Zum (MIG) Alu schweißen und (MAG) Schweißen von Stahl benötigt man ein MIG-MAG Schweißgerät. Dieses nennt man auch Lichtbogenschweißgerät, da die benötigte Hitze zum Schweißen mittels elektrischem Strom in einem Lichtbogen erzeugt wird. Das MIG-MAG Schweißgerät funktioniert mit einem Metalldraht, der zum Einen die stromführende Elektrode bildet und zum Anderen das einzubringende Schweißgut ist.

Das MIG-MAG Schweißgerät kann sowohl für das MIG-Verfahren (Metallschweißen mit inerten Gasen, als auch für das MAG-Verfahren (Metallschweißen mit aktiven Gasen) eingesetzt werden. Für das MIG –Verfahren werden Edelgase wie Argon und in kleineren Anteilen Helium verwendet. Als Schutzgas verwendet schützt es beim Schweißen den Lichtbogen und das Schweißgut und geht keine Reaktion mit dem Schmelzgut ein.

Beim MAG Schweißen von Stahl sind die Gase aktiv an den Prozessen zwischen Schmelzgut und Lichtbogen beteiligt. Dies hat Einfluss auf die Schweißbadtemperatur, den Einbrand und Tropfengröße. Mit dem MIG-MAG Schweißgerät wird zum Schweißen von unlegiertem und niedriglegiertem Stahl das MAG-Verfahren eingesetzt sowie das MIG-Verfahren für das Schweißen von höherlegierten Stahl und Aluminiumlegierungen (Alu schweißen).

Ein gutes MIG-MAG Schweißgerät wird vom Fachmann für MIG Alu schweißen und MAG schweißen von Stahl eingesetzt aber auch der Heimwerker beim Schweißen am Haus und in der Werkstatt

Nach oben