W-O-T

Wellendraht 2 x 315 mm Stahl Ausbeulwerkzeug 40er Pack


Artikelnummer 300964

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

if(!document.getElementById('paypal-smart-payment-script')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "module"; script.id = "paypal-smart-payment-script"; script.src = "https://cdn02.plentymarkets.com/rxa9m9nq0mm4/plugin/3/paypal/js/smartPaymentScript.js"; script.setAttribute("data-client-id", "AYo-1y3ym84xRf68d7eoSuZq-qJIoWFeX36GJXbsxk-vcid4kY1gopwwMkN_mQO64k1OyJmH3LSVLj4w"); script.setAttribute("data-currency", "EUR"); script.setAttribute("data-client-token", "eyJicmFpbnRyZWUiOnsiYXV0aG9yaXphdGlvbkZpbmdlcnByaW50IjoiM2U3NzY2OGI3MzE5MDk0OWVlMjRhYWMzZDM2Y2FjZjM5NTUxYWNmZDQ3NDBmZTIzNzA2MGMyZTdjMDk1NjdlYXxtZXJjaGFudF9pZD1yd3dua3FnMnhnNTZobTJuJnB1YmxpY19rZXk9ajJmYzJqcHhkZzZ2cDg0ZiZjcmVhdGVkX2F0PTIwMjItMDUtMTdUMDQ6NDg6MzUuNDc1WiIsInZlcnNpb24iOiIzLXBheXBhbCJ9LCJwYXlwYWwiOnsiaWRUb2tlbiI6bnVsbCwiYWNjZXNzVG9rZW4iOiJBMjFBQU1uWkRobGhzX2dVc1kzVG1qckNidVlWS3Y0d3ZnUVNMcTJYNEV3SzBqZkQ0S3lCQ2VnTl9DUnhPNjZUTEl3aEJjSXJRMzhmc2J4WENDZFZxMjIwMHNsV050RGVRIn19"); script.setAttribute("data-append-trailing-slash", ""); script.setAttribute("data-locale", "de_DE"); document.body.appendChild(script); }
if(typeof renderPayPalButtons === 'function') { renderPayPalButtons('628329232a66a', 'paylater', 'paypal', 'rect', 'blue'); } else { document.addEventListener('payPalScriptInitialized', () => { renderPayPalButtons('628329232a66a', 'paylater', 'paypal', 'rect', 'blue'); }); }


NEWSLETTER-ANMELDUNG


Der Wellendraht – wie man mittels Schweißen und einem Ausbeulwerkzeug Dellen aus der Karosserie entfernt.

Jeder Autofahrer machte schon einmal diese Entdeckung an seinem Fahrzeug: Eine Beule oder Delle in der Karosserie. So eine Delle kann viele verschiedene Ursachen haben wie z.B. Hagelschaden, beim Einparken gegen ein Hindernis gefahren, ein anderer reißt die Tür auf und schlägt sie gegen das Auto, usw. Die Ursachen sind vielfältig, jedoch sind auch die Methoden zur Reparatur vielfältig. In der heutigen Zeit muss man nicht mehr den Kotflügel usw. austauschen, sondern mit speziellen Ausbeulwerkzeugen erledigt der Beulendoktor das Ausbeulen der Dellen.

Heute kommt beim Ausbeulen von Dellen zudem das Verfahren Schweißen zum Einsatz sowie ein Wellendraht mit dem dazu passenden Ausbeulwerkzeug.

Ausbeulwerkzeuge gibt es im Kfz-Bereich in großer Anzahl. Je nach Größe der Dellen kommt ein anderes Ausbeulwerkzeug zum Einsatz. Hierbei wird oftmals, vor allem bei großen und tiefen Dellen das Ausbeulwerkzeug  Ausbeulhebel oder Ausbeulkralle mit Hilfe eines Wellendrahts verwendet. Das Ausbeulen einer Delle mittels des Ausbeulwerkzeugs mit Wellendraht geht wie folgt vonstatten: Zuerst werden die Dellen freigelegt, deren Größe, Form und Tiefe bestimmt. Der Lack wird im gesamten Bereich der Delle gründlich abgeschliffen. Mittels dem Schweißen wird der Wellendraht punktförmig entlang einer gedachten Mittellinie an der Delle angebracht. Beim Schweißen werden oftmals sog.

Wellendraht-Elektroden eingesetzt, welche speziell für diese Art von Punkt-Schweißen entwickelt wurden.

Das Ausbeulwerkzeug – eine Kombination aus Vakuumsaugfuß und Hebel – wird neben der Delle festgemacht. Die an dem Hebel befestigte Kralle wird in den Wellendraht eingehängt. Durch sanften Zug an dem Hebel wird die Delle aus dem Blech herausgezogen. Mittels einer Lampe wird das Ergebnis kontrolliert. Durch den Lichteinfall kann man erkennen, wie weit das Ausbeulen bereits fortgeschritten ist. Das Verfahren mit dem Wellendraht eignet sich vor allem für große Dellen. Durch das Anschweißen des Wellendrahtes wird der komplette Durchmesser der Delle erfasst, was beim Ausbeulen einen gleichmöglichen Zug ermöglicht. Im Anschluss daran wird der Wellendraht wieder entfernt, der zuvor mittels Schweißen angebracht worden war.

Mit einem kleinen Schleifgerät werden die restlichen Unebenheiten des Schweißens entfernt und die ehemals beschädigte Stelle wird neu lackiert. Bevor man sich selbst an das Ausbeulen von Dellen mittels Wellendraht anschweißen und dem Ansetzen eines Ausbeulwerkzeugs heranwagt, sollte man zuvor einen Fachmann konsultieren. Dieser kann einem eine Einweisung in den Ablauf geben, so dass das Fahrzeug nicht weiter beschädigt wird.